RTL erklärt uns warum der Euro steigt !

Die Mainstream Medien „Lügenpresse“ und „Lückenpresse“ machen ihrem Namen mal wieder alle Ehre. RTL wagt den Versuch uns zu erklären warum der Eurokurs auf ein 2 Jahreshoch klettert ! Endlich mal ein kleiner Lichtblick am Horizont dachte ich, oder doch nicht ? Nein, leider nicht ! Stattdessen gibt es Lügenpresse und Fake News in Reinstform dass jedem informiertem Menschen der Mund offen stehen bleibt. Eins muss man ihnen lassen, den Lügenpresse Schreibern, ihr Handwerk verstehen sie ! Der ganze Unsinn klingt auf den ersten Blick tatsächlich Plausibel.

Ich möchte die Antwort auf die Frage „Warum steigt der Euro ?“ gleich vorneweg nehmen denn dies ist schnell erklärt:

Der Euro steigt oder fällt nur aufgrund manipulierter Kurse. Wie die meisten Aktien an der Börse sind auch die meisten Währungskurse manipuliert, sprich künstlich gepusht oder gedrückt. So einfach ist das ! Das ist keine Chartseherei oder Geschwurbel auf Universitätsniveau. Reale Wirtschaft hat hier schon lange nichts mehr zu melden. Die Kurse müssen kontrolliert werden sonst wäre das Finanzsystem morgen schon am Ende. Die Edelmetallpreise sind genauso künstlich manipuliert, das ist schon lange bekannt. Hier ein netter Artikel vom Telegraph. Sogar die Deutsche Bank wurde schon wegen Preismanipulationen angeklagt berichtet Bloomberg. Für ganz fleißige, hier und hier noch ein wenig mehr Lektüre.

Aber erst der Reihe nach. Warum steigt der Eurokurs ? RTL klärt uns Unwissende auf:

  • Wirtschaftlicher Wachstum kommt schneller als erwartet in der Eurozone.
    • Meine Antwort: Das ist Unsinn, die Mär der unendlich wachsenden Wirtschaft wird mal wieder getrommelt. Eine Realwirtschaft kann nicht unendlich wachsen, schon gar nicht exponentiell. Die Umsätze fallen beinahe in der gesamten Eurozone. Allen voran Deutschland als Wirtschaftsmotor der EU. Autos stehen auf Halde weil sie keiner mehr kaufen kann. Die Märkte sind gesättigt. Dann wäre da ja noch der „Dieselskandal“, die massive Zerstörung der deutschen Wirtschaft durch Brüssel und den deutschen Politdarstellern. Goodbye „Made in Germany“. Die realen Arbeitslosenzahlen in Deutschland sind ebenso katastrophal. Den offiziellen Zahlen darf man ohnehin keinen Glauben schenken. Nehmt die mal 1.5 oder 2, dann seid ihr wohl näher an der Realität. Arbeitslose kurbeln den Binnenmarkt eben nur sehr beschränkt an. Die deutschen sind Exportweltmeister und produzieren im Überfluss. Die Regale der Supermärkte sind prall gefüllt, aber immer weniger können sich diese Produkte kaufen. Die einzige Branche die Wachstum vorzeigen kann ist wohl die Asylindustrie. Die wird ja auch kräftig mit Steuergeldern gefüttert. Das ist jedoch kein Problem denn Steuergeld ist bekanntlich kostenlos (François Hollande).

     

  • Keine Überraschungen bei den Wahlresultaten, gestiegenes Vertrauen. Man geht davon aus dass der Brexit ein Einzelfall bleibt.

     

  • Man kann die Eurokrise als überwunden betrachten, das stärke den Euro.
    • Meine Antwort: Junge junge nun wird es aber lächerlich ! Hier kann man nicht mehr von Unwissenheit sprechen, das ist schon Dummheit ! Die Eurokrise ist nicht überwunden sondern sie hat seit 2007 nicht aufgehört ! Im Gegenteil sie ist sogar gewachsen und zwar gewaltig. Der EURO ist nur ein Kunstwährung, nichts anderes als ein Ableger des US Dollar, und dieser ist MASSIV in Bedrängnis. Der EURO wurde Länderübergreifend eingeführt ohne die Bürger um ihre Meinung zu fragen. Man nimmt den Ländern die Möglichkeit ihre Währung der eigenen Wirtschaft anzupassen. Ganz besorgniserregende Töne kommen übrigens vom ehemaligen FED (Federal Reserve System / US Notenbank) Vorsitzenden Alan Greenspan, also direkt vom Maul des Pferdes ! Dieser warnt dass die grösste Bondblase der Geschichte kurz vor dem platzen ist ! Hier auch ein deutscher Artikel auf Wallstreet Online: 10 Jahre nach Beginn der Finanzkrise – Vor dem nächsten Großbrand. Dank der Negativzinsen der EZB ist nun auch eine weitere Bank in die Knie gegangen: „Zäsur“: Erste Sparda Bank kippt um und führt Kontogebühren ein, dank der Negativzinsen der EZB. Sogar die Türkische Lira ist am absaufen. Also alles keine sehr vertrauensvolle Nachrichten ! Es scheint als knirsche es heftig im Gebälk der Kunstwährung EURO ! Da kann von nachlassender Krise oder Entspannung keine Rede sein ! Der Bondaffe zieht ebenfalls die Möglichkeit eines Währungscrashs ernsthaft in Erwägung. Zitat der-bondaffe.com: „Der EURO steigt – Eine interessante Entwicklung sehe ich aktuell an den Devisenmärkten. Der EUR legt an Wert zu und scheint diese Bewegung fortsetzen zu wollen. Ich schreibe „scheint“, denn noch hat sich die Bewegung nicht vollständig herauskristallisiert. Es könnte aber durchaus so kommen und passt in mein Szenario eines schnell steigenden EUR-Kurses, der letztendlich zum Schluß in der Auflösung desselbigen endet. Noch aber sind wir nicht soweit.“

Ich empfehle den Herrschaften von RTL ein wenig Nachhilfe im Bereich Finanzen, damit sie bei ihrem Publikum ein bisschen besser Punkten können. Denn so brauchen sie sich nicht wundern wenn sie von ihren Lesern/Zuschauern nicht ernst genommen werden, da ändert auch der Maßanzug nichts daran ! Man braucht sich also folglich nicht über Bezeichnungen wie Lückenpresse oder Lügenpresse zu beschweren, dieses Problem ist Hausgemacht !

[Nachtrag] Hier noch ein Sahnehäubchen, wer tiefer in die Materie einsteigen möchte. Must read ! Zerohedge: Matt King: „We Are More Reliant On Central Banks Holding Markets Together Than Ever Before“

 


Beitragsbild: EUR-USD - CC-BY-SA-3.0 https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Euro_exchange_rate_to_USD.svg?uselang=de

3 Gedanken zu „RTL erklärt uns warum der Euro steigt !

  • 29. August 2017 um 13:36
    Permalink

    Dein Beitrag stimmt, will anmerken dass beide Währungen (Dollar und Euro) im freien Fall nach unten sind. Mal fällt der eine schneller oder langsamer. In den Staaten druckt die private Fed ohne Goldhinterlegung was das Zeug hält. In der EU druckt Draghi bis das Geld keinen Wert mehr hat…

    Antwort
  • 13. Oktober 2017 um 23:23
    Permalink

    Guter Artikel. Nur leider verstehen die meisten Menschen diese Zusammenhänge nicht. Oder wollen nicht verstehen…
    Lebt sich doch noch ganz gut auf Pump. 36 Monatsraten aber 0% Zinsen. Kaufen, kaufen, kaufen. Giralgeld für alle, juhu 😉
    Ich werd deinen Blog mal im Auge behalten.

    Alles Gute dir!

    Antwort
    • 13. Oktober 2017 um 23:38
      Permalink

      Danke Daniel 🙂

      Ja es stimmt, durch die niedrigen Zinsen will jetzt auf einmal jeder ins „Kreditboot“ einsteigen … „Die Zinsen sind ja so niedrig da muss ich zuschlagen !“ Das kenne ich auch aus dem Bekanntenkreis. Ist sehr schwer da Aufklärung zu betreiben …

      Ein unbequemer (erwünschter ?) Nebeneffekt: Die Leute sind vom Job noch viel abhängiger um die Kreditraten zu bezahlen und lassen sich umso mehr gängeln von Vorgesetzten. Man sieht, Kredite sind auch ein vorzügliches Kontrollinstrument ! Jemand der total vom Job abhängig ist wird auch über Gesetzesbrüche oder moralisch fragwürdige Vorgaben von „oben“ weitermachen. Das Kredithäuschen muss ja bezahlt werden !

      Werde demnächst noch ein paar Artikel schreiben. So viel zu tun und so wenig Zeit … 🙂

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.