Und es war doch Terror …

Wie bereits Gestern vermutet (Terror in Köln ?)   verdichten sich die Hinweise darauf dass es sich doch um einen Terroranschlag gehandelt hat.

 

  • Der Fokus schreibt: „Geiselnahme in Köln: Täter gibt sich als Sympathisant der Terrormiliz IS aus“
  • N-TV berichtet: „Frauen in Köln verletzt: Geiselnehmer zündete Molotowcocktail“
  • Die Epochtimes meldet: „IS-Terror in Köln? Staatsanwaltschaft prüft nach Brandanschlag und Geiselnahme Fall-Abgabe an Anti-Terror-Behörde“

 

Desweiteren ist bei Epochtimes zu lesen: Der Syrer vom Dokument

„Der Täter/die Person auf dem Dokument soll ein 55-jähriger Syrer sein, der 2016 nach Deutschland kam und mit Duldung im Land lebt. Die angegebene Person war seit ihrer Einreise in verschiedenen Deliktsfeldern polizeilich in Erscheinung getreten, „wie zum Beispiel: Diebstahl, Betrug, Bedrohung, Körperverletzung und auch Hausfriedensbruch“, erklärte der Kölner Kriminaldirektor Becker auf der Pressekonferenz am Montagabend.“ Quelle: www.epochtimes.de

 

Man beachte; „der nach 2016 ins Land kam“, Also nach der Grossen Merkelschen Grenzöffnung 2015. Geduldet  heisst: Asylantrag abgelehnt aber bleiben darf er trotzdem da wir Recht und Gesetz ausser Kraft gesetzt haben.

Die nötigen Haftplätze und das Personal zur Abschiebung ist eh nicht vorhanden.

Na dann !

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.